HardwareSoftwareGeräteserviceMessdienstleistungen

Tip Check




Das Tip Check Modul des ZHN erlaub eine automatisierte Kontrolle und Dokumentation des Gerätezustands und des Zustands des Eindringkörpers. Dazu ist eine Quarzglasprobe on einem festen zusätzlichen Probenhalter installiert, so dass keine Probe gewechselt werden muss. Die Abbildung zeigt dies für die LFU, jedoch auch ohne LFU gibt es diesen zusätzlichen Halter. Da die Probe sich immer am selben Ort befindet kann durch die Software vermerkt werden, wo bereits Messungen durchgeführt wurden. Auf eine 8 x 8 mm² Probe passen über 5000 Eindrücke in einem Abstand von 100 µm oder 20.000 Eindrücke in einem Abstand von 50µm. Freie Messstellen werden durch grüne Punkte markiert, genutzte durch rote Punkte (s. Abbildung).

Für jeden Eindringkörper wird ein Messablauf (Application) und die Zahl der Messungen definiert, mit denen der Gerätezustand geprüft werden soll. Üblicherweise reichen 3 Tests. Um Veränderungen des Eindringkörpers deutlich zu erkennen, werden Messungen bei kleinen Kräften, z.B. 10 mN, empfohlen.

Nach der automatischen Mittelung und Auswertung der Messungen wird kontrolliert, ob der Sollwert des E-Moduls von Quarzglas von 72 GPa innerhalb bestimmter Grenzen erreicht wird. Es lassen sich auch andere Parameter wie Härte oder Eindringtiefe prüfen. Die Ergebnisse werden in einer Grafik angezeigt und in einer (geschützten) Datenbank eingetragen.


Zurück